Jahreshauptversammlung 2013

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stadtlengsfeld und des Feuerwehrverein Stadtlengsfeld e. V.

Auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stadtlengsfeld und des Feuerwehrverein Stadtlengsfeld. e. V. über das Jahr 2013 trafen sich die Kameradinnen und Kameraden im Gerätehaus Stadtlengsfeld. Als Gäste waren, in Vertretung des verhinderten Bürgermeisters Ralf Adam, der 1. Beigeordnete Mario Canis sowie die Wehrführung der Ortsteilfeuerwehr Gehaus, Wehrführer Enrico Wald und dessen Stellvertreter Matthias Meiß, erschienen. In seinen Grußworten dankte Mario Canis für die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Stadtlengsfeld und für die gezeigten Leistungen bei Übungen und Einsätzen. Auch dem Feuerwehrverein Stadtlengsfeld e. V. galt sein Dank für die durchgeführten Veranstaltungen im Stadtgebiet der Stadt Stadtlengsfeld. Wehrführer Torsten Leimbach zog Bilanz über die erfolgten Alarmierungen und über die Arbeit der Einsatzgruppe. Insgesamt 19 mal ertönte im Jahr 2013 in Stadtlengsfeld die Sirene. Es handelte sich um 4 Fehlalarme, 4 Brandeinsätze sowie 11 technische Hilfeleistungen. Somit kamen hier 282,5 Gesamteinsatzstunden zusammen. Die Freiwillige Feuerwehr Stadtlengsfeld führte selbstverständlich auch alle 2 Wochen Ausbildungsdienst durch und an 3 Einsatzübungen nahm die Einsatzgruppe ebenfalls teil. Die Gesamtausbildungsstunden beliefen sich auf 1.216 Stunden. Am Truppmannlehrgang Teil 2 nahmen 2 Kameraden und 1 Kameradin teil. Am Truppführerlehrgang nahmen 3 Kameraden der Einsatzgruppe erfolgreich teil. Mit der bronzenen Brandschutzmedaille für mindestens 10 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Stadtlengsfeld wurde Hauptfeuerwehrmann Reinhard Lando ausgezeichnet. Eine größere Neuanschaffung gab es für die Einsatzgruppe. Das alte hydraulische Rettungsgerät wurde durch ein neues ersetzt. Es besteht aus Antriebsaggregat, Rettungsschere und Spreizer. Der Landkreis förderte die Anschaffung mit 50 Prozent. Wehrührer Torsten Leimbach dankte auch der Stadtverwaltung Stadtlengsfeld für die Zusammenarbeit. Haupfeuerwehrmann Dominik Sander bilanzierte die Arbeit der Jugendfeuerwehr Stadtlengsfeld. Diese besteht derzeit aus 8 Kameraden und 3 Kameradinnen. Parallel zur Einsatzgruppe führte die Jugendfeuerwehr auch hier alle 14 Tage regelmäßig Ausbildungsdienst durch. Natürlich unterstützt die Jugendfeuerwehr Stadtlengsfeld auch die Einsatzgruppe am 01. Mai zum „Tag der offenen Tür“ durch eine kleine Einsatzübung sowie anlässlich des Stadtfestes bei einer kleinen Schaumvorführung der Freiwilligen Feuerwehr Stadtlengsfeld. Am Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Dermbach nahm man ebenfalls teil. Die Jugendfeuerwehr und die Einsatzgruppe arbeiteten im Jahr 2013 eng zusammen. Der Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung Gerd Müller berichtete über die Aktivitäten der Alterskameraden. Vereinsvorsitzender Nico Becker legte Rechenschaft über die geleistete Arbeit des Feuerwehrverein Stadtlengsfeld e. V. ab. Feste Bestandteile der Tätigkeiten waren wieder das Sonnenwendfeuer im Juni sowie das Traditionsfeuer am 02. Oktober am Vorabend des „Tag der Deutschen Einheit“ und die Beteiligung am Weihnachtsmarkt der Stadt Stadtlengsfeld im Dezember. Alles in allem war es für die Freiwillige Feuerwehr Stadtlengsfeld wieder ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr. Ungewöhnlich war die hohe Zahl der Alarmierungen der FFw Stadtlengsfeld.

Bericht teilen